Fichte

Die Sauerländer Wälder wie wir sie heute kennen sind eigentlich nicht natürlich. Ursprünglich waren hier Laub- und Mischwälder, doch die jahrhundertelange Nutzung durch den Menschen sorgte dafür dass Anfang des 19. Jahrhunderts nur noch rund 1/3 des Sauerlandes bewaldet waren. Um dem entgegen zu wirken, wurde der Wald „geschützt“ und sollte nun nur noch der Gewinnung von Holz dienen. Außerdem wurde wieder aufgeforstet jedoch nicht mit heimischen Bäumen, sondern mit der relativ anspruchslosen und schnell wachsenden Fichte. So bestehen heute fast 70 % der Waldflächen des oberen Sauerlandes aus Fichten.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram