Märzenbecher

Frühlingsknotenblume klingt nicht so schön, also kein Wunder, das sie eher Märzenbecher, Märzglöckchen oder Großes Schneeglöckchen genannt werden. Und wie der Name schon ahnen lässt, blühen sie jetzt im März und bis in den April. Ursprünglich kommt die streng geschützte Pflanze in Auenwälder und Laubmischwälder. Der Märzenbecher ist ein beliebter Frühlingsbote, größere wilde Bestände findet man jedoch selten. Daher gilt er nach der Roten Liste als gefährdet, ursächlich für die Gefährdung sind in erster Linie Eingriffe in den Lebensraum wie beispielsweise die Umwandlung naturnaher Wälder.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram